• Schreiben Sie uns!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Die Lösung hilft Spam zu vermeiden

0221 / 37 663 27
Loreleystraße 7 · 50677 Köln

Aus der Schreibwerkstatt

Es gibt Tage

Es gibt Tage,
die sind
wie eine Blume.
Sie öffnen sich zur Sonne hin,
empfangen das Licht
und verwandeln es in Wachstum.
Sie wollen gehegt und gepflegt werden.
Blumen können ein Zeichen Gottes sein.

P.K.

Es gibt Tage,
die sind
wie eine gelungene Theateraufführung.
Mühelos gelingen
schwierige Passagen,
sind die Menschen
um mich zufrieden,
spüre ich, wie erfüllend
Leben sein kann.

I.B.

Es gibt Tage
die sind
wie ein auf aufgescheuchtes Huhn.
Das Huhn ist von irgendetwas aufgeschreckt,
schlägt die Flügel, gackert laut,
macht einen Satz in die Höhe
und kommt einen Meter weiter
wieder auf den Boden.

K. P.

Es gibt Tage,
die sind
wie ein zu kurzes Hemd,
es reicht
vorne und hinten nicht..
Ich fühle mich
halbnackt und ungeschützt
und ziehe das Hemd
– vergeblich – immer länger.
Es bedeckt meine Blößen
nur notdürftig
und ich halte
mich versteckt.

M.K.

Es gibt Tage
da scheint die Sonne
durch den düsteren Arbeitsalltag
hell hindurch.
Sie macht den ganzen Tag freundlich
und erwärmt meine Seele.
Das Schwere kommt mir
nicht mehr ganz so schwer vor,
der Tag gewinnt an Leichtigkeit.

K.F.