0221 / 37 663 27
Loreleystraße 7 · 50677 Köln

Veranstaltungen

Info: Klicken Sie auf Erweiterte Suche anzeigen. Dann können Sie die gewünschte Kategorie anwählen. Zur Bestätigung klicken Sie auf die Lupe. Um wieder alles zu sehen klicken Sie auf Alle Kategorien und dann wieder auf die Lupe.


Einkehrtag für Männer · Was mir wichtig ist - Einsichten aus dem ruhigen Tun

Einkehrtag für Männer · Was mir wichtig ist - Einsichten aus dem ruhigen Tun

30.03.2019 | 14:00 - 20:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Wir lassen es ruhig angehen an diesem Tag, treffen uns am frühen Nachmittag. Mit Liedern und Bildern wollen wir in uns wecken, was für uns wesentlich, wichtig, vielleicht heilig ist. 

weiterlesen

Im ruhigen praktischen Tun mit Ton oder Stockschnitzen kann jeder seine Gedanken schweifen lassen. Dies kann dann im Austausch, in Gespräch und Lieder einmünden. Wir lassen den Tag bei Lagerfeuer und Grillwurst ausklingen. 

Manfred Becker-Irmen

Anmeldung ab Januar im Büro


Foto: © sensum


Die Seele baumeln lassen beim Malen

Die Seele baumeln lassen beim Malen

01.04.2019 | 10:15 - 12:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Gruppe 1: montags von 10.15 bis 12.30 Uhr
Gruppe 2: montags von 13.15 bis 15.30 Uhr

Die Seele baumeln lassen – ganz einfach geschieht dies beim gemeinsamen Malen und Zeichnen. Hierzu sind keinerlei Vorerfahrungen notwendig.

weiterlesen

Zu Beginn eines jeden Treffens gibt Mechtild Lohmanns, die Leiterin des Kurses, eine kleine Einführung. Es ist schön, wie über Farbe und Form, wie von selbst Gemeinschaft und Gespräch über Gott und die Welt entstehen.

Mechtild Lohmanns

Anmeldung für die 1. Jahreshälfte ab Januar im Büro
Anmeldung für die 2. Jahreshälfte ab Juli im Büro


Foto: © Quelle | Seelsorge & Begegnung


Hast du Töne?

Hast du Töne?

02.04.2019 | 15:00 - 17:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Singen wie im Himmel – Unter dieses Motto stellt Dieter Wienand, der seit 2006 hauptberuflich zum freien Singen und zur Stimm-Improvisation anleitet, seine Arbeit.

weiterlesen

Er sagt: „Ich finde Freude in und an der Entfaltung meiner eigenen Stimme. Ich finde die Gewissheit, dass ich im geschützten Raum der Gruppe frei singen darf und kann. Ich erfahre, dass es hier kein richtig und kein falsch gibt. So kann ich mich mit meiner Stimme öffnen und mich in Sang und Klang (per-sonare) ausdrücken. Aus dieser Sicherheit heraus schaffen wir gemeinsam ein Feld tragender, gemeinsamer Klangenergie und Geborgenheit.“

An diesen beiden Nachmittagen werden wir mit Dieter Wienand singen und tönen, wobei das Tönen im Mittelpunkt stehen wird. Mit sanften Atem- und Stimmübungen werden wir uns unserer Stimme bewusst werden. In Gemeinschaft werden wir singen und tönen und uns dem öffnen, was im Moment erklingen will. 

Die Nachmittage sind unabhängig voneinander und können einzeln besucht werden.

Dieter Wienand, Musiker u. Anstifter zum frohen Singen

Birgitta Daniels-Nieswand
Regina Henke

Anmeldung für den 2. April ab Januar im Büro


Psalmbetrachtung · Bilder von Ulrike Biller

Psalmbetrachtung · Bilder von Ulrike Biller

03.04.2019 | 16:30 - 18:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Bei Gott kommt meine Seele zur Ruhe (Ps 62)

Die Psalmen sind eine uralte Form biblischen Betens und zugleich bedeutende Weltliteratur. Die Sprache der Psalmen ist von einer existentiellen Frische und Aktualität. Menschen von heute finden mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen im Psalmengebet eine seelische Heimat. Die Psalmenbilder von Ulrike Biller sind ein solches sinnliches Zeugnis und eine beeindruckende schöpferische und geistlich existentielle Verarbeitung von persönlichen Lebensereignissen.

weiterlesen

Auch Sie sind eingeladen zur Psalmbetrachtung. Ein verlässliches, klares Ritual mit folgenden Schritten verhilft hierbei zur Konzentration:

  • Ankommensrunde im Gruppenraum
  • in der Kapelle schweigende Bildbetrachtung eines Psalmbildes von Ulrike Biller
  • leise meditative Musik verdichtet die Bildbetrachtung
  • der zum Bild gehörende Psalm wird langsam und bewusst gebetet
  • in einer Phase der Stille wird dem Bild und Gebet achtsam nachgespürt
  • persönlicher Austausch im Gespräch über Bilder, Erinnerungen, Erfahrungen …, die in der Betrachtung bei mir angestoßen werden
  • Ausklang mit meditativer Musik
  • Abschluss in der Kapelle mit einem gemeinsamen Gebet
  • lockerer Ausklang mit Saft, Gebäck und Gespräch im Gruppenraum

Offene Gruppe, keine Anmeldung erforderlich

Pfarrer Karl-Hermann Büsch
Ulrike Biller


Wege zur Quelle · Einübung in christliche Meditation

Wege zur Quelle · Einübung in christliche Meditation

04.04.2019 | 18:30 - 20:15 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Auf dem Weg der Meditation geht es darum, Stille und innere Wahrnehmung, Kontemplation, zu üben. | Offener Einführungsabend für alle Interessierten: Donnerstag, 7. März 2019, 19.00 Uhr

weiterlesen

Der, die Übende kann dabei zur inneren Stille kommen, sich der eigenen Mitte annähern. Geerdetes Sitzen, Leibwahrnehmung und bewusster Atem sind erste Schritte. Sie werden begleitet von Symbolen wie Baum, Quelle, Brunnen, die helfen, in eine innere Tiefe zu gelangen.

Seit vielen Jahren übe ich mich selbst in der Praxis von Mediation und Herzensgebet. An unseren Meditationsabenden gebe ich Anleitungen aus der Meditationsweise des Jesuiten Sebastian Painadath. (Siehe Vortragsabend zu meiner Indienreise am 7. Februar, 19.00 Uhr) Auch Hinweise aus der Praxis des Herzensgebets werden uns begleiten.

Die Meditationstreffen beginnen um 18.30 Uhr mit einer kurzen Teerunde. Nach einer Einführung folgen dann circa 15 Minuten Sitz-Meditation, kurze Geh-Meditation und wieder Sitz-Meditation, anschließend Gelegenheit zum kurzen Gespräch, Ende spätestens 20.15 Uhr. 

Das Angebot richtet sich an alle – gleich welcher Konfession oder Weltanschauung.

Zum Einführungsabend am 7. März sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Offene Fragen können hier geklärt werden. 

Regelmäßige Teilnahme ist auf dem Übungsweg sehr zu wünschen. Mit den Teilnehmenden möchte ich im Verlauf des Kurses ein Gespräch führen.

In der zweiten Jahreshälfte wollen wir die Meditationsabende fortsetzen.

Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ggf. dazu kommen.


Manfred Becker-Irmen

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar im Büro
Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Juli im Büro


Foto: © Manfred Becker-Irmen


Trauergruppe

Trauergruppe

05.04.2019 | 15:00 - 16:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Trauer kann viele Gründe haben. Oft ausgelöst durch den Verlust von Menschen, Tieren, Dingen, oder Träumen. Für jede Trauer gilt: Sie braucht Raum und Zeit! Im „Fluss des Lebens“ spüren wir Erinnerungen und Gefühle, die achtsam in den Blick genommen werden möchten.

weiterlesen

Deshalb tut es in dieser Zeit besonders gut, mit Menschen zu reden, die ähnliche Erfahrungen mitbringen. Da kann ich spüren: Ich bin mit meiner Trauer nicht alleine! Es gibt Menschen, die mich verstehen! 
Gemeinsam bauen wir Brücken des Vertrauens und Brücken der Erinnerung zu den Menschen und zu all dem, um das wir trauern. So kann ein  neuer Blick auf das Leben gewagt werden.Ich freue mich, Sie beim ersten Treffen begrüßen zu dürfen und Sie auf dem Weg der Trauer ein Stück zu begleiten. Da diese Treffen aufeinander abgestimmt sind, bitte ich Sie um regelmäßige Teilnahme.

Gemeindereferentin Birgitta Daniels-Nieswand

Anmeldung ab Januar im Büro


Foto: © Birgitta Daniels-Nieswand


Die Seele baumeln lassen beim Malen

Die Seele baumeln lassen beim Malen

08.04.2019 | 10:15 - 12:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Gruppe 1: montags von 10.15 bis 12.30 Uhr
Gruppe 2: montags von 13.15 bis 15.30 Uhr

Die Seele baumeln lassen – ganz einfach geschieht dies beim gemeinsamen Malen und Zeichnen. Hierzu sind keinerlei Vorerfahrungen notwendig.

weiterlesen

Zu Beginn eines jeden Treffens gibt Mechtild Lohmanns, die Leiterin des Kurses, eine kleine Einführung. Es ist schön, wie über Farbe und Form, wie von selbst Gemeinschaft und Gespräch über Gott und die Welt entstehen.

Mechtild Lohmanns

Anmeldung für die 1. Jahreshälfte ab Januar im Büro
Anmeldung für die 2. Jahreshälfte ab Juli im Büro


Foto: © Quelle | Seelsorge & Begegnung


Lebensspuren | Lesung mit Pfarrer Karl-Hermann Büsch

Lebensspuren | Lesung mit Pfarrer Karl-Hermann Büsch

08.04.2019 | 17:00 - 19:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

2006 und 2007 waren für mich Krisenjahre. Auch ich durfte erfahren, dass in der Verarbeitung solcher persönlichen Herausforderungen neue Chancen geboren werden. So entdeckte ich in dieser Zeit die tröstende Kraft der Poesie.

weiterlesen

Die zerbrechliche Gefährdung des Lebens verlangte nach einem eigenen Ausdruck: Ich entdeckte für mich die heilsame Kraft des Schreibens. Mit neugeborener lyrischer Lust begann ich Momente tiefer Berührung, Momente des Glücks sprachlich einzufangen – im Alltag, im beseelten Staunen, unterwegs in fernen Länder. 

An diesem Abend möchte ich ausgewählte Gedichte lesen. 

Einmal mehr bin ich Johanna Otten dankbar, dass sie in bewährter Weise am Klavier diesen Abend musikalisch mitgestalten wird.

Karl-Hermann Büsch

Adresse: Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln, www.domforum.de


Foto: © Karl-Hermann Büsch


Eutonie

Eutonie

09.04.2019 | 16:00 - 17:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Einfache Übungen helfen, den eigenen Körper achtsam wahrzunehmen. Die Übungen zur „Wohlspannung“ (= Eutonie) werden ergänzt durch leichte, meditative Tänze.

Zusätzlich zwei Termine: 16.04. und 8.10. von 14-17 Uhr

weiterlesen

Warme Socken und ein großes Handtuch als Unterlage mitbringen!
Birgit Eisinger

Anmeldung für die 1. Jahreshälfte ab Januar im Büro
Anmeldung für die 2. Jahreshälfte ab Juni im Büro


Zusätzlich zu dem fortlaufenden Kurs bietet Birgit Eisinger
in diesem Jahr zwei Eutonie-Nachmittage an:

Dienstag, 16. April 2019, von 13.00 bis 17.00 Uhr

Anmeldung ab Januar im Büro

Dienstag,  8. Oktober 2019 von 13.00 bis 17.00 Uhr

Anmeldung ab Juni im Büro


Foto: © Sergey Nivens · stock.adobe.com


Lebensklänge

Lebensklänge

10.04.2019 | 17:30 - 19:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Diese Begegnungen haben einen festgelegten Rhythmus:

  • Kurze Begrüßungsmeditation in der Kapelle
  • Im Gruppenraum sucht sich jede/r einen Klangkörper aus.
  • Jetzt wird weiter mit Klang experimentiert …
  • Kurzes Abschiedsritual in der Kapelle

weiterlesen

Wichtig: Es sind keinerlei musikalische Vorkenntnisse erforderlich! Sie werden achtsam und kompetent von der Musiktherapeutin und Diplom Psychologin Dorothee Drees angeleitet. Die Meditationen in der Kapelle leitet Pfarrer Büsch.
Wir freuen uns sehr auf neu zu entdeckende, kreative und innerlich stärkende Erfahrungen mit Ihnen.

Pfarrer Karl-Hermann Büsch
Dorothee Drees

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar im Büro
Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Juni im Büro


Foto: © Quelle | Seelsorge & Begegnung


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Powered by Events Manager

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen