0221 / 37 663 27
Loreleystraße 7 · 50677 Köln

Veranstaltungen

Info: Klicken Sie auf Erweiterte Suche anzeigen. Dann können Sie die gewünschte Kategorie anwählen. Zur Bestätigung klicken Sie auf die Lupe. Um wieder alles zu sehen klicken Sie auf Alle Kategorien und dann wieder auf die Lupe.


Mein Schmeichelstein gibt mir Kraft

Mein Schmeichelstein gibt mir Kraft

10.11.2021 | 15:00 - 17:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Kleine Schmeichelsteine liegen gut in der Hand und passen in jede Hosentasche. Ein solcher Handschmeichler kann zum Begleiter werden, kann in schwierigen Situationen beruhigen und trösten oder helfen, im Alltag für einen Moment der Besinnung innezuhalten.

weiterlesen

In diesem Kurs stellen wir unseren persönlichen Schmeichelstein aus Speckstein her. Speckstein ist ein sehr weicher Stein, der sich schnell und leicht bearbeiten lässt und mit sehr unterschiedlichen Farben überrascht.

Bitte Arbeitskleidung mitbringen, da Speckstein sehr staubt. 

Birgitta Daniels-Nieswand

Rainer Kaps

Anmeldung ab Mai


Foto: © Strassner Fotografie · stock.adobe.com


Die Seele baumeln lassen beim Malen

Die Seele baumeln lassen beim Malen

15.11.2021 | 10:15 - 12:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Gruppe 1: montags von 10.15 bis 12.30 Uhr
Gruppe 2: montags von 13.15 bis 15.30 Uhr

Die Seele baumeln lassen – ganz einfach geschieht dies beim gemeinsamen Malen und Zeichnen. Hierzu sind keinerlei Vorerfahrungen notwendig.

weiterlesen

Zu Beginn eines jeden Treffens gibt Mechtild Lohmanns, die Leiterin des Kurses, eine kleine Einführung. Es ist schön, wie über Farbe und Form, wie von selbst Gemeinschaft und Gespräch über Gott und die Welt entstehen.

Mechtild Lohmanns

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar

Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Mai


Foto: © Quelle | Seelsorge & Begegnung · Malgruppe


Fundstücke

Fundstücke

16.11.2021 | 14:30 - 17:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Gewöhnlich gehen wir zielorientiert durch unser Leben. Wir kaufen ein, gehen zum Arzt, besuchen Freunde und vieles mehr. Doch manchmal werden wir im Alltag von einem Zufall überrascht: Wir finden etwas – eine Postkarte, einen besonderen Stein, ein Buch, eine Blume, einen Stoff – also einen Gegenstand, der uns in besonderer Weise anspricht, den wir nicht gesucht haben, der uns eher gefunden hat. Ein solcher Fund lässt uns für einen Augenblick mit Staunen die Welt neu und anders sehen.

weiterlesen

Ein solches „Fundstück“ fällt uns zu, wir können es nicht erwerben oder uns verdienen. Es hat auch keinen wirtschaftlichen Wert. Die Fundstücke erzählen eine andere Geschichte von der Welt als die uns vertrauten, alltäglichen Geschichten. Sie können uns für einen kleinen Augenblick frei und glücklich machen.

Diese „Fundstück-Erfahrungen“ wollen wir miteinander teilen. Die Idee ist, dass wir uns im Paulushaus treffen und jeder ein Fundstück oder mehrere mitbringt. Vielleicht erzählen wir uns auch die ein oder andere Geschichte des Findens. Mit diesen Fundstücken wollen wir dann kreativ umgehen und ein „Kunstwerk“ daraus machen. Wir können mit unserem eigenen Fund arbeiten oder es anderen Teilnehmer*innen zur Verfügung stellen. Ich selbst werde auch eine größere Menge an Materialien mitbringen. Auch wenn Sie kein eigenes Fundstück mitbringen, können Sie an diesem Seminar teilnehmen. Die Fähigkeit, zu staunen und die Dinge einmal anders zu sehen, genügt, um zu kommen. 

Ich freue mich auf spannende Treffen mit Ihnen und den Fundstücken.

Die Treffen sind unabhängig voneinander. Bitte zu den einzelnen Terminen anmelden.

Regina Henke

Eva Degenhardt

Anmeldung für die Termine im 1. Halbjahr ab Januar

Anmeldung für die Termine im 2. Halbjahr ab Mai


Foto: © Eva Degenhardt


Schreibwerkstatt · Die kreative Kraft des Wortes

Schreibwerkstatt · Die kreative Kraft des Wortes

18.11.2021 | 15:00 - 17:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

In dieser Schreibwerkstatt möchte ich Sie einladen, Ihrer Intuition zu vertrauen und zu schreiben, wie es Ihnen in den Sinn kommt, ohne Angst vor Bewertungen und Kritik.

weiterlesen

Erleben Sie in einer respektvollen Gruppenatmosphäre

  • wie jeder Mensch ein (Schreib-) Künstler sein kann
  • wie wohlwollende Rückmeldungen der Gruppe ermutigen und beflügeln
  • wie der Umgang mit dem Wort Ihnen hilft, an verborgene Schätze zu gelangen
  • wie Sie den Druck der Schulzeit vergessen und Texte mit neuen Augen betrachten lernen

 

Die Erde – zu klein

für ein wanderndes Herz.

Der Himmel – zu hoch

für ein grübelndes Hirn.

Ich schreibe mein Herz

in den Staub der Straße.

Ich lege die Hand

in die Spur meiner Füße.

George Forestier

Korinna Scheidt

Anleiterin von Schreibwerkstätten

Anmeldung für die 1. Jahreshälfte ab Januar

Anmeldung für die 2. Jahreshälfte ab Mai


Foto: © Lupo · pixelio.de


Die Seele baumeln lassen beim Malen

Die Seele baumeln lassen beim Malen

22.11.2021 | 10:15 - 12:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Gruppe 1: montags von 10.15 bis 12.30 Uhr
Gruppe 2: montags von 13.15 bis 15.30 Uhr

Die Seele baumeln lassen – ganz einfach geschieht dies beim gemeinsamen Malen und Zeichnen. Hierzu sind keinerlei Vorerfahrungen notwendig.

weiterlesen

Zu Beginn eines jeden Treffens gibt Mechtild Lohmanns, die Leiterin des Kurses, eine kleine Einführung. Es ist schön, wie über Farbe und Form, wie von selbst Gemeinschaft und Gespräch über Gott und die Welt entstehen.

Mechtild Lohmanns

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar

Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Mai


Foto: © Quelle | Seelsorge & Begegnung · Malgruppe


Frauenspuren

Frauenspuren

22.11.2021 | 16:30 - 18:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Gruppe 2:

Miteinander

In diesem Jahr werden zwei Gruppen angeboten, da die Gruppengröße eingeschränkt ist. Bitte melden Sie sich für eine Gruppe an.

ein Stück Weg gemeinsam gehen | singen, beten und kreativ sein | reden und lachen | voneinander hören, miteinander schweigen | und einander ermutigen

weiterlesen

Miteinander

  • den Spuren von Frauen
  • in Kunst und Kirche
  • in Gedichten und Geschichten
  • in biblischen Erzählungen nachgehen

Miteinander Spuren Gottes in unserem Leben entdecken

Herzliche Einladung an interessierte Frauen!

Birgitta Daniels-Nieswand

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar

Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Mai


Graphik: © Der Knipser | stock.adobe.com


Eutonie

Eutonie

23.11.2021 | 16:00 - 17:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Einfache Übungen helfen, den eigenen Körper achtsam wahrzunehmen. Die Übungen zur „Wohlspannung“ (= Eutonie) werden ergänzt durch leichte, meditative Tänze. 

weiterlesen

Bitte warme Socken und ein großes Handtuch als Unterlage mitbringen!

Birgit Eisinger

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar

Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Juni


Foto: © janeb13 · pixabay.com


Mein Schmeichelstein gibt mir Kraft

Mein Schmeichelstein gibt mir Kraft

24.11.2021 | 15:00 - 17:00 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Kleine Schmeichelsteine liegen gut in der Hand und passen in jede Hosentasche. Ein solcher Handschmeichler kann zum Begleiter werden, kann in schwierigen Situationen beruhigen und trösten oder helfen, im Alltag für einen Moment der Besinnung innezuhalten.

weiterlesen

In diesem Kurs stellen wir unseren persönlichen Schmeichelstein aus Speckstein her. Speckstein ist ein sehr weicher Stein, der sich schnell und leicht bearbeiten lässt und mit sehr unterschiedlichen Farben überrascht.

Bitte Arbeitskleidung mitbringen, da Speckstein sehr staubt. 

Birgitta Daniels-Nieswand

Rainer Kaps

Anmeldung ab Mai


Foto: © Strassner Fotografie · stock.adobe.com


Wege zur Quelle · Einübung in christliche Meditation

Wege zur Quelle · Einübung in christliche Meditation

25.11.2021 | 18:30 - 20:15 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Auf dem Weg der Meditation geht es darum, Stille und innere Wahrnehmung, Kontemplation, zu üben. 

Mich niederzulassen, Herr, bin ich hier:
In meine Mitte, in meine Tiefe,
in meinen Grund.
Dorthin, wo ich an Dich grenze,
wo mein Leben an Dein Leben rührt.

Alois Albrecht

weiterlesen

Auf dem Weg der Meditation geht es darum, Stille und innere Wahrnehmung, Kontemplation, zu üben. Der, die Übende kann dabei zur inneren Stille finden, sich der eigenen Mitte annähern. Geerdetes Sitzen, Leibwahrnehmung und bewusster Atem sind erste Schritte. Sie werden begleitet von Symbolen wie Baum, Quelle, Brunnen, die helfen, in eine innere Tiefe zu gelangen.

An unseren Meditations-Abenden gebe ich Anleitungen angelehnt an das Buch des Jesuiten Sebastian Painadath: Erkenne deine göttliche Natur. 

Die Meditationstreffen beginnen um 18.30 Uhr mit einer kurzen Teerunde, anschließend Anleitung, zwanzig Minuten Sitz-Meditation, fünf Minuten Geh-Meditation, zwanzig Minuten Sitz-Meditation. Ende spätestens 20.15 Uhr.

Am ersten Abend wird eine Einführung mit einer ersten Einübung gegeben. Offene Fragen können hier geklärt werden.

Regelmäßige Teilnahme ist auf dem Übungsweg sehr zu wünschen.

Soweit in der bestehenden Gruppe Plätze frei werden, können neue Interessierte aufgenommen werden. Mit den neuen Teilnehmenden möchte ich vorab ein kurzes Gespräch führen.


Manfred Becker-Irmen

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar im Büro

Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Mai im Büro


Foto: © Manfred Becker-Irmen


Die Seele baumeln lassen beim Malen

Die Seele baumeln lassen beim Malen

29.11.2021 | 10:15 - 12:30 Uhr

Ort: Seelsorge & Begegnung | Paulushaus

Gruppe 1: montags von 10.15 bis 12.30 Uhr
Gruppe 2: montags von 13.15 bis 15.30 Uhr

Die Seele baumeln lassen – ganz einfach geschieht dies beim gemeinsamen Malen und Zeichnen. Hierzu sind keinerlei Vorerfahrungen notwendig.

weiterlesen

Zu Beginn eines jeden Treffens gibt Mechtild Lohmanns, die Leiterin des Kurses, eine kleine Einführung. Es ist schön, wie über Farbe und Form, wie von selbst Gemeinschaft und Gespräch über Gott und die Welt entstehen.

Mechtild Lohmanns

Anmeldung für das 1. Halbjahr ab Januar

Anmeldung für das 2. Halbjahr ab Mai


Foto: © Quelle | Seelsorge & Begegnung · Malgruppe


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Powered by Events Manager