• Schreiben Sie uns!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Die Lösung hilft Spam zu vermeiden

  • Anmelden
0221 / 37 663 27
Loreleystraße 7 · 50677 Köln

Spirituelle Begleitung

Wir möchten Menschen, die von psychischer Krankheit betroffen sind, spirituelle Begleitung anbieten · bei persönlicher Sinnsuche und Lebensbewältigung helfen · Religiosität und Spiritualität Raum geben

Gemeinschaft ermöglichen

Wir möchten in Gruppen und Begegnungstagen Gemeinschaft ermöglichen · Gottes Nähe feiern in Gottesdienst, Gebet und Meditation · Begegnungen und Kontakte schaffen zu Gemeinden und anderen Gruppen.

Gesprächsforum bieten

im Sinn der Ökumene verbinden und zusammenwirken · dem Kreativen Raum geben · ein Gesprächsforum sein für Fragen der Religiosität im psychiatrischen Kontext

Aktuelle Veranstaltungen

Seelsorgliche Begleitung | Gottesdienst und Meditation | Hinführung zum Empfang der Sakramente | Einkehrtage | Gruppenangebote | Einzelgespräche | Lesungen | Ausstellungen

Veranstaltungen →

Einblick in die Schreibwerkstatt

I. Im Rhythmus des Lebens

Ich war ein sozialer Motor | Muttertier, Mutter im Hauptberuf | Ich bin eine phantasievolle lebensliebende, | mir gut gesonnene Freundin | eine echte Freundin

II. Ein Stück Himmel

Ein Stück Himmel | Mein erster Blick am Morgen: | der Himmel, die Sonne, die Wolken, | der Regen, vielleicht. | Die Hand rausstrecken: | Ist es trocken und warm genug, | auf dem Balkon zu sitzen?

III. Natur – Erleben

Morgens abends nachts | Morgens höre ich dem beginnenden Tag zu. | Aus der Stille vernehme ich in einem Moment Vogelgezwitscher, | und spüre: Du bist da, das Leben begegnet mir jeden Tag neu

IV. In Beziehung

Sanft | anschmiegsam warm | dunkelrot licht stark | betörend leicht tief gehend luftig | Verliebt sein | Du | vergehst so | schnell ich spüre | Dich nicht | wenn ich Dich | festhalten will entfliehst | Du

 

facetten-reich
Mirjam Hirsch

Ausstellung & Lesung

Facetten – Reich

Vernissage: Mittwoch, 9. März 2016, 18.00 Uhr | Die Bilder von Andrea Schumacher sind ein beeindruckendes Zeugnis dieser Vielfalt. Auch im Schreiben findet die Künstlerin ihren kreativen Ausdruck. Auf der Vernissage wird sie drei ihrer Gedichte vorstellen, darunter auch das folgende, in denen sie einige ihrer Facetten zeigt.| Musikalische Begleitung der Vernissage: David Albert, Flamenco-Gitarre

Apfel Schlange Rose

Eine Ausstellung mit Bildern von Mirjam Hirsch | Vernissage: Freitag, 14. Oktober 2016, 18.00 Uhr | Zum thematischen Hintergrund ihrer Ausstellung sagt Mirjam Hirsch:
„Bisse uns die Schlange nicht, hätte Eva nicht vom Apfel gekostet, wüssten wir nichts vom Paradiese. Vom Baum der Erkenntnis zu speisen, bringt gleichzeitig die Kunde vom Baum des Lebens, entstammen doch beide einer Wurzel. Die Einheit eines Tages birgt die Verborgenheit der Nacht, aus der das Hell des Tages leuchtet.

Die Reise nach innen

Lesung im DOMFORUM | mit Mareike Rautenbach | Montag, 15. Februar 2016, 17.00 Uhr | „Das Schreiben befreit mich von meinen inneren Fesseln. Es ist ein Ausdruck meiner oft fragenden Seele. Sie fragt nach dem Sinn des Lebens – und in meinen Texten findet sie Antworten. Auch in sehr düsteren Texten findet sich meist dieselbe Botschaft: Das JA zum Leben. Denn dieses „JA“ suche ich und nach diesem „JA“ sehne ich mich.“

Stimmen aus dem Gästebuch

Hier stehen Gedichte · Erfahrungen · Dank ...